70 Jahre Parkeisenbahn Cottbus – Ein Stück Cottbuser Heimatgeschichte

25,00 

Weil für die Pionier- bzw. Parkeisenbahn Cottbus immer noch eine detaillierte Gesamtdarstellung fehlt, entschloss sich der Verein aus Anlass des 70-jährigen Jubiläums der Bahneröffnung eine neue Buchpublikation herauszugeben.

 

100 vorrätig

Beschreibung

Herausgeber: Verein zur Förderung der Cottbuser Parkeisenbahn e. V.

Autoren:  Maik Friedewald & Ulrich Thomsch

ISBN: 978-3-937503-42-4

Hardcover, gebundene Ausgabe

70 Jahre Parkeisenbahn Cottbus

Ein Stück Cottbuser Heimatgeschichte

Weil für die Pionier- bzw. Parkeisenbahn Cottbus immer noch eine detaillierte Gesamtdarstellung fehlt, entschloss sich der Verein aus Anlass des 70-jährigen Jubiläums der Bahneröffnung eine neue Buchpublikation herauszugeben. Dieses Buch ist mehr als eine Ergänzung zu den bisherigen Publikationen zur Geschichte der Bahn. Da insbesondere Fotos zum Betrieb der Pioniereisenbahn bis in die 1970er Jahre sehr rar sind, haben wir auf Grund ihres historischen Wertes auch Fotos veröffentlicht, deren Qualität nicht den mit heutigen Fotoapparaten zu
erzielenden Bildergebnissen entspricht.
Bei der Vielzahl der verwendeten Aufnahmen war es bei einigen Fotos nicht möglich, den Fotografen zu ermitteln. Falls Sie als Urheber nicht genannt wurden, bitten wir deshalb darum, sich mit uns in Verbindung zu setzen, damit wir dies berücksichtigen können.
Im Hinblick auf spätere Publikationen würden sich der Herausgeber und die Autoren über Ergänzungen, Korrekturen zu diesem Buch sehr freuen. Das gilt auch für Hinweise auf historische Begebenheiten, Fotos, Dokumente usw.
Die Einnahmen aus dem Verkauf dieses Buches kommen ausschließlich dem gemeinnützigen Verein zur Förderung der Cottbuser Parkeisenbahn zugute.
In diesem Buch wird aus Gründen der besseren Lesbarkeit das generische Maskulinum verwendet. Weibliche und anderweitige Geschlechtsidentitäten werden dabei ausdrücklich mitgemeint, soweit es für die Aussage erforderlich ist.
Die Autoren bedanken sich bei allen, die uns mit Fotos, Unterlagen oder persönlichen Erinnerungen unterstützt haben. Unser Dank gilt insbesondere Marcus Jeß und Christian Menzel.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen.
Maik Friedewald und Ulrich Thomsch

Das könnte dir auch gefallen …