Karpfen & Co. – Teichwirtschaft in der Lausitz

19,50 

997 vorrätig

Artikelnummer: ISBN-13: 978-3-937503-40-0 Kategorie: Schlagwörter: , ,

Beschreibung

von Ute Baumgarten / Ingolf Arnold / Dietrich Kunkel | 978-3-937503-40-0

Karpfen & Co. – Teichwirtschaft in der Lausitz

Vom Karpfen kennen wir zumindest seinen Geschmack. Seit der Antike wird cyprinus carpio als Speisefisch geschätzt. Teichwirtschaften, zum Beispiel in Peitz, gestalten Fischzüge zu Volksfesten. Das herbstliche Abfischen gerät zum geselligen, naturnahen Ereignis.
Dieses Buch erzählt vom Karpfen in seiner Traditionsregion: In der Oberlausitz (Freistaat Sachsen) gelten 2 230 Hektar Teichfläche als eines der größten Teichgebiete Europas. Nördlich davon bietet die Teichlandschaft um Peitz (Land Brandenburg) 1 000 Hektar Wasserfläche.
Das „…& Co.“ dieses Buches meint die Mitbewohner in, an und über den Teichen, vor allem aber ein Miteinander, ohne das modernes Fischereihandwerk nicht auskäme: Technik, Wissenschaft, Naturschutz und vor allem die Partnerschaft mit dem Bergbau.
Die Bergleute der Lausitz sind die neuen, inzwischen unentbehrlichen Partner der Teichwirte. Gemeinsam wurden sie zu Bewahrern der produktiven Biotope und Entwicklern neuer Kulturlandschaften.
„Karpfen & Co.“, führt vor allem nach Peitz, dem Sitz des großen Teichgutes, und erzählt von den Menschen, die seit Generationen im Wasserreichtum der Lausitz ihren Broterwerb finden. Luzica heißt Sumpfland. Als solches erlebten die ersten Siedler diese Gegend. Der Bergbau förderte später Braunkohle in großen Mengen. Er legt Sümpfe trocken, schafft Seen für Touristen, aber auch riesige Teichflächen für Karpfen & Co.
Wie das weiter geht? Lesen Sie selbst…

(Preis inkl. MwSt., zzgl. Porto+Verpackung)

Zusätzliche Information

Gewicht 1 kg
Größe 10 × 10 × 10 cm